36. EnBW Deutscher Turner-Bund Pokal Stuttgart 2019 – Dabei treten auch zahlreiche Spitzensportler der Bundeswehr an

Werbung
Knockout Spiele mit einem Knockout Angebot bei de.karamba.com

Presse- und Informationszentrum der Streitkräftebasis

Stuttgart (ots) – Vom 15. bis 17. März messen sich die besten
Turnerinnen und Turner im Einzel-Mehrkampf sowie der Team Challenge
beim Weltcup in Stuttgart. An diesem traditionsreichen Turnspektakel
nehmen zahlreiche Bundeswehr-Sportsoldatinnen und -soldaten der
Streitkräftebasis mit aussichtsreichen Titelchancen teil. Im
Einzel-Mehrkampf starten unter anderem die Weltcup Gesamtsiegerin von
2018 und amtierende Deutsche Meisterin im Mehrkampf und am Barren,
Stabsunteroffizier Elisabeth Seitz sowie Stabsunteroffizier Marcel
Nguyen, Deutscher Meister im Mehrkampf 2018, beide aus der
Sportfördergruppe Todtnau/Fahl. Im Team Challenge der Frauen startet
die Weltmeisterin von 2017, Hauptgefreiter Pauline Schäfer. Den zwei
Mannschaften für die Team Challenge der Männer gehören unter anderem
die drei Berliner Sportsoldaten Stabsunteroffizier Lukas Dauser,
Obergefreiter Nils Dunkel und Stabsunteroffizier Philipp Herder an.
Außerdem Hauptgefreiter Carlo Hörr und Stabsunteroffizier Felix Pohl
von der Sportfördergruppe Todtnau/Fahl und Stabsunteroffizier Ivan
Rittschik aus der Sportfördergruppe Frankenberg. Alle
Spitzensportlerinnen und -sportler der Bundeswehr sind Angehörige des
Organisationsbereichs Streitkräftebasis, zu der alle 15
Sportfördergruppen der Bundeswehr und die Sportschule der Bundeswehr
gehören.

Pressekontakt:
Landeskommando Baden-Württemberg
Dezernat Informationsarbeit
Nürnberger Straße 184
70374 Stuttgart
Tel.: 07 11 / 52 10 – 40 50
Mobil: 01 73 – 2 09 61 77
E-Mail: PressestelleLKdoBW@Bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum der Streitkräftebasis, übermittelt durch news aktuell

Werbung
Beste Klamotten für deinen Sport findest Du bei decathlon.de

https://www.presseportal.de/pm/114358/4218040

Mehr Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.