FIA European Truck Racing Championship wird weiterhin das Berufskraftfahrer-Defizit in ganz Europa durch die #onetruckfamily-Kampagne aufzeigen

Werbung
Entdecke neue Computer und jedes Zubehör bei cyberport.de

FIA European Truck Racing Championship

Koblenz, Deutschland (ots/PRNewswire) – Die FIA European Truck Racing
Championship setzt die seit dem Start der #onetruckfamily-Kampagne im
vergangenen Jahr bereits erreichte Dynamik fort und wird ihre Bemühungen um die
Förderung einiger der wichtigsten Herausforderungen in der Lkw- und
Fuhrparkbranche fortsetzen.

Die #onetruckfamily- Initiative zielt darauf ab, das positive Image des
Truckracing und seiner Fahrer zu emotionalisieren und auf die Straße zu
übertragen und die Bedeutung und die Professionalität der in der Branche Tätigen
zu feiern.

Die Media-Analyse von 2019 zeigte, dass die FIA ETRC eine ideale Plattform
bietet, um Markenbotschaften zu emotionalisieren und eine starke Markenbindung
beim Verbraucher zu schaffen.

Werbung
Alles für dein Compuer findest Du hier bei Notebooksbilliger.

192 Millionen Menschen interagierten mit der Serie in den sozialen Medien, und
im ersten Jahr nahmen 52.200 Menschen aus der Truck-Racing-Community am Dialog
über die #onetruckfamily-Kampagne teil.

„Wir haben im vergangenen Jahr gelernt, dass es eine große Begeisterung für die
Lkw-Kultur gibt und ein echtes Verständnis dafür, wie wichtig die Branche für
die Gesellschaft insgesamt ist“, sagte ETRA-Direktor Georg Fuchs. „Die
#onetruckfamily-Kampagne ist unsere Antwort und unser Beitrag zu einer der
größten Herausforderungen der Branche – dem Problem des Fahrermangels. Wir
wollen die Aussichten verbessern, indem wir zum Ausdruck bringen, wie vielfältig
und cool ein Beruf in der Lkw-Branche ist.“

Um den Beruf der Lkw-Fahrer zu feiern und zu verdeutlichen, wie wichtig diese
Arbeit für die Gesellschaft und die Industrie in ganz Europa ist, veranstaltete
die FIA-ETRC im vergangenen Jahr mehrere #onetruckfamily Events, zu denen in
Zusammenarbeit mit Goodyear, IVECO, Grammer, Mercedes und SWL eine Auswahl von
Lkw-Fahrern aus allen Gesellschaftsschichten zu den Rennen eingeladen wurde.

Die so genannten „Road Heroes“ (Straßenhelden) erhielten Einblicke in das FIA
ETRC-Fahrerlager, die Rennleitung und das Medienzentrum. Sie wurden den Fans vor
Ort im Rahmen der Startaufstellung vor dem Rennen vorgestellt, über ihre Arbeit
interviewt und darüber befragt, wie sie von der breiten Öffentlichkeit geschätzt
werden.

„Zu sehen, wie die ‚Road Heroes‘ bei den Rennen im Rampenlicht stehen, war
großartig, denn als Sport und Unternehmen sind wir der Meinung, dass die
Professionalität und das Engagement, das sie tagtäglich auf den Straßen Europas
zeigen, mehr Anerkennung finden sollten.“

„Wir bei der FIA ETRC glauben, dass die Lkw-Industrie sich selbst weiter zu
einem attraktiven, interessanten und lohnenden Beruf für künftige Generationen
entwickeln kann, und durch #onetruckfamily kann dies auf emotionale und
unterhaltsame Weise vermittelt werden.“

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1087642/FIA_ETRC_celebrations.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1087643/FIA_ETRC_Road_Heroes.jpg

Pressekontakt:

Barbara Proske
bp@etra-promotion.com
+44 771-529-3795

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/141305/4519256
OTS: FIA European Truck Racing Championship

Original-Content von: FIA European Truck Racing Championship, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/141305/4519256

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.