Handspiel erlaubt! Foto-Ausstellung „HAND. KOPF. HERZ“ fokussiert Hände der Handballstars (FOTO)

Werbung
Finde deine neuen Sport-Look hier.

Handball-Bundesliga

Köln (ots) –

Nationalspieler Andreas Wolff, Patrick Wiencek, Finn Lemke,
Christopher Rudeck & Co setzen Hände für Gebärdensprache und
Inklusion ein

Bevor Pokalsieger THW Kiel und Deutscher Meister SG
Flensburg-Handewitt im ISS DOME in Düsseldorf die vorolympische
Saison eröffnen, können Interessierte ab sofort bei der Foto- und
Kunst-Ausstellung „Hand. Kopf. Herz“ den Handballstars auf die Hände
schauen. Beim Shooting waren viele Spieler dabei, die bei der Heim-WM
in diesem Jahr durch ihr beeindruckendes Handspiel Millionen junger
und älterer Menschen begeisterten. Teil der Ausstellung sind u. a.
die „Pranken“ der Nationalspieler Andreas Wolff (Vive Kielce),
Patrick Wiencek (THW Kiel), Paul Drux (Füchse Berlin), Steffen
Weinhold (THW Kiel), Julius Kühn und Finn Lemke (MT Melsungen),
Matthias Musche (SC Magdeburg) und Tim Suton (TBV Lemgo Lippe).

Werbung
Gute Nacht auf einer Matratze von Schlafwelt!

Diese und alle übrigen Spieler in der LIQUI MOLY HBL überzeugen
durch ihr leidenschaftliches, präzises Spiel mit dem Ball und der
Hand – dem Wunderwerk an Kraft und Geschicklichkeit. Diesen Athleten,
der Ästhetik der Sportart Handball sowie der Schaffenskraft der Hände
ist die Ausstellung gewidmet. Das Handspiel im Handball entscheidet
aber nicht nur über Sieg und Niederlage, sondern steht auch für
Fairplay, Teamgeist, Solidarität und Inklusion. Liga-Präsident Uwe
Schwenker: „Trotz aller Härte, für die der Handball auch steht,
reichen sich unsere Spieler auf und neben dem Spielfeld die Hände.
Unabhängig von Nationalität, Hautfarbe und Herkunft ist der Handball
kameradschaftlich, familiär, solidarisch und wertschätzend.“

Dieses Selbstverständnis verbildlicht die Fotoausstellung, die von
der LIQUI MOLY HBL, dem Deutschen Handballbund und Pixum zum
Saisonstart initiiert wurde.

Fotografin Jara Reker fokussiert dabei die Hände von Spielern aus
zahlreichen Klubs. Diese formen Buchstaben des Fingeralphabets und
bilden so eine „Wir-Botschaft“. Mit „Hand. Kopf. Herz“ stehen der
Handball und seine Protagonisten für herausragende Leistungen, ebenso
wie für Toleranz und vielfältiges gesellschaftliches Engagement.

Die Handball-Ausstellung ist mit Unterstützung der Sportstadt
Düsseldorf vom 13.- 20. August im Cafe Europa zu sehen. Der Eintritt
ist kostenfrei. Der Katalog zur Ausstellung mit vielen Informationen
zu den Spielern und rund um die Ausstellung ist online im Fanshop der
LIQUI MOLY HBL bestellbar. Der Erlös kommt dem Joachim Deckarm-Fonds
zu Gute. Online ist die Ausstellung auch zu besichtigen unter:
https://www.pixum.de/hand-kopf-herz. Auch beim Pixum Super Cup, der
am 21. August zwischen Meister SG Flensburg-Handewitt und Pokalsieger
THW Kiel im ISS DOME ausgespielt wird ist die Ausstellung ebenso zu
sehen, wie am „Tag des Handballs“ am 26. Oktober in Hannover.

Aktuell zu sehen: Cafe Europa, Marktplatz 6a, 40213 Düsseldorf

Pressekontakt:
Oliver Lücke
Geschäftsleitung Kommunikation & Medien
Telefon: +49 2203 98967-17
Mobil: +49 163 20 43 757
E-Mail: luecke@liquimoly-hbl.de

Original-Content von: Handball-Bundesliga, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/125864/4346600

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.