Heinrich Popow: Shitstorm bei „Let’s Dance“ hat ihn angespornt (FOTO)

Werbung
Finde deine neuen Sport-Look hier.

Gruner+Jahr, Gala

Hamburg (ots) –

Am 20. August startet die Para Leichtathletik EM in Berlin. Dort wird Sprinter Heinrich Popow, 35, seine Ausnahmekarriere beenden.

Der breiten deutschen Öffentlichkeit ist der „schnellste Mann mit einem Bein“, wie er sich selbst gern nennt, vor allem aus der RTL-Show „Let’s Dance“ bekannt. Dort trat er voriges Jahr als Kandidat an. „Zuschauer haben gepostet, was mir denn einfalle, diese hässliche Metallprothese zu zeigen. Sie haben gedroht, mir auch noch das gesunde Bein rauszureißen, es war schlimm“, sagt der gebürtige Kasache in der aktuellen GALA (34/2018, ab morgen im Handel). Seine Reaktion: „Ich dachte mir: Ich quäle sie erst recht damit, dass ich jetzt nur noch mit kurzer Hose tanze! Ich wollte zeigen, dass man alles schaffen kann, auch mit Amputation.“

Werbung
Finde die neuen Trends deiner Stars hier bei Channel21.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe GALA zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
GALA
PR / Kommunikation
Frauke Meier
Gruner + Jahr GmbH
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 – 2980
E-Mail: meier.frauke@guj.de
www.gala.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, Gala, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/6106/4034858

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.