„Mobbing zerstört“ – 1LIVE startet neue Themenwoche

Werbung
Knockout Spiele mit einem Knockout Angebot bei de.karamba.com

WDR Westdeutscher Rundfunk

Köln (ots) –
Kool Savas: „Es ist wichtig, dass man sich einmischt“

Samy Deluxe: „Ich hatte manchmal genug Courage, um was zu sagen.
Aber auch nicht immer.“

Namika: „Ich weiß, dass Mobber ganz, ganz, ganz unsichere
Menschen sind, die versuchen, sich – indem sie andere
niedermachen – höher zu pushen.“

Werbung
Finde die neuen Trends für deinen Heim-Computer hier bei Computeruniverse

Bosse: „Die prägendsten Situationen waren eigentlich die, wo
ich das Gefühl hatte, dass ich so zehn oder zwölf Leute
gegen mich hatte.“

Am 11. März startet 1LIVE die zweite Ausgabe von „1LIVE Die dunkle
Seite“ – ein Format, in dem sich die WDR-Welle multimedial mit den
Schattenseiten des Lebens beschäftigt. Nachdem sich im Frühjahr 2018
alles um Depressionen und depressive Stimmungen drehte, geht es
zwischen dem 11. März und 17. März 2019 um das Thema Mobbing.

Zu Wort kommen bei „Mobbing zerstört“ nicht nur 1LIVE-Hörer/innen und
Experten, sondern auch zahlreiche Stars aus den Bereichen
Unterhaltung und Musik, die von ihren persönlichen Erfahrungen
berichten und Stellung beziehen. Dazu gehören u.a. Lena, Chris Tall,
Namika, Bosse, Max Giesinger, Bülent Ceylan, Samy Deluxe und Joris.

Auch in diesem Jahr begleitet ein Kino-Spot sowie ein Onlineauftritt
mit vielen Videos und Geschichten die 1LIVE-Themenwoche:
https://diedunkleseite.1live.de gibt Betroffenen Hilfestellungen,
informiert und klärt auf.

Unterstützt wird die Themenwoche von der MobbingLine NRW und dem
Bündnis gegen Cybermobbing.

Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de
Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.wdr.de

Pressekontakt:
Svenja Siegert
WDR Kommunikation
Telefon: 0221 220 7123
Email: svenja.siegert@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/7899/4213179

Mehr Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.