NOZ: Edin Hasanovic will Flüchtlingen Mut machen

Werbung
Pflegen Sie ihren Körper mit natürlichen Produkten hier.

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots) – Edin Hasanovic will Flüchtlingen Mut machen

Schauspieler möchte zeigen, „dass dieses Land Chancen bietet“ –
Eigene Flucht ist „nicht spurlos“ an ihm vorübergegangen

Osnabrück. Schauspieler Edin Hasanovic möchte mit seiner
persönlichen Geschichte Mut machen: „Ich war Flüchtling und freue
mich, wenn ich durch solche Geschichten Mut machen kann – zum einen
Leuten, die wenig Kontakt zu Flüchtlingen haben und durch mich
merken, dass die gar nicht so schlimm sind. Und den Flüchtlingen
selbst, denen ich zeigen kann, dass dieses Land ihnen Chancen bietet,
wenn sie die Sprache lernen, sich anpassen und die Regeln befolgen,“
sagte der 26-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Werbung
Top Marken um die Kultur im Heim-Kino zu erleben finden Sie bei quelle.de

Er freue sich aber auch, wenn der Fokus mehr auf seine Arbeit
gelegt werde, betonte der Schauspieler: „Für das Flüchtlingsding kann
ich nichts, aber für meine Arbeit bin ich verantwortlich.“ Hasanovic
war im Alter von zwei Monaten in den Armen seiner Mutter aus dem
aufziehenden Bosnien-Krieg geflüchtet, sein Vater wurde vermutlich
von Serben verschleppt und seitdem nicht mehr gesehen.

Zwar habe er keine bewussten Erinnerungen an die Flucht, sagte
Hasanovic weiter. „Aber ich weiß von meiner Mutter, dass ich als Baby
bei jedem Granateneinschlag zusammengezuckt bin. Und eine Geburt, die
unter Lebensangst passiert, weil das Krankenhaus gerade beschossen
wird und Soldaten da reinmarschieren, sorgt wahrscheinlich auch für
eine ordentliche Portion Stresshormone, bevor die Nabelschnur
durchtrennt wird. Auch wenn ich bewusst nichts mitbekommen habe,
glaube ich nicht, dass das ganz spurlos an mir vorübergegangen ist.“

Als mittlerweile erfolgreicher Schauspieler fände es der
26-Jährige „toll“, anderen Menschen ein Vorbild zu sein: „Es kommt ja
gerade eine neue Generation von Schauspielern, und ich weiß von
denen, dass sie mich kennen und schätzen. Das freut mich natürlich
total.“ Vorbild wäre er gerne für „Leute, die brennen und diesen Job
genauso ernst nehmen wie ich“.

Als eigenes Vorbild nannte Hasanovic den Schauspielerkollegen Tom
Schilling. „Aber auch Jördis Triebel und Corinna Harfouch sind
Schauspielerinnen, die mich überraschen und flashen. Es gibt
Schauspieler, die das spielen, was man erwartet – diese drei suchen
immer auch nach dem Überraschungsmoment und dem Geheimnis. Ich will
sie nicht kopieren, aber ich feiere sie.“

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/58964/4213392

Mehr Nachrichten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.