NOZ: Feine-Sahne-Fischfilet: Wir sind keine Freaks, die in den Stalinismus wollen

Werbung
Pflegen Sie ihren Körper mit natürlichen Produkten hier.

Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrück (ots) – Feine-Sahne-Fischfilet: Wir sind keine Freaks,
die in den Stalinismus wollen

Sänger Jan „Monchi“ Gorkow zu Linksextremismus-Vorwürfen gegen die
Band

Osnabrück. Jan „Monchi“ Gorkow, Feine-Sahne-Fischfilet-Sänger,
weist Linksextremismus-Vorwürfe gegen die Band zurück: „Die Leute,
die uns kennen, wissen, dass wir nicht irgendwelche Freaks sind, die
in den Stalinismus wollen, sondern eine freie Gesellschaft ohne
Rassismus und Neonazismus feiern“, sagte er der „Neuen Osnabrücker
Zeitung“. „Wir sind Antifaschisten.“

Werbung
Top Marken um die Kultur im Heim-Kino zu erleben finden Sie bei quelle.de

Mit Blick auf teils heftig kritisierte Liedtexte wie
„Staatsgewalt“ sagte er: „Wir machen nicht auf Unschuldslämmer, aber
wir haben zu verschiedensten Themen einfach verschiedenste Meinungen,
auch aufgrund unserer Herkunft.“ Wenn jemand ihn als „extremistisch“
bezeichnen würde, wenn er beispielsweise die Situation der Menschen
in den Flüchtlingslagern auf Lesbos anprangert, „dann ist mir das
egal.“

Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/58964/4392549

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.