Schlechte Mundhygiene beeinträchtigt Trainings- und Wettkampfleistungen deutlich

Werbung
Finden Sie alles für eine erholsame Nacht im daenischesbettenlager.de

FDI World Dental Federation

Genf (ots) – Wenn Profi- und Amateursportler gewinnen wollen, muss
die Mundhygiene für sie hohe Priorität haben. Das kann der
Weltverband der Zahnärzte (FDI World Dental Federation, FDI) nur
bestätigen.

Heute hat die Organisation eine Reihe von Ressourcen zu
Sportzahnmedizin veröffentlicht: für Amateur- und Profisportler,, für
Zahnärzte und Sportmediziner sowie Sportvereine und -organisationen.
Diese Veröffentlichungen kommen gerade rechtzeitig zu einem
Sportsommer voller spannender Ereignisse, so die FIFA
Frauen-Weltmeisterschaft Frankreich 2019, das Roland-Garros-Finale
(French Open) und die U.S. Open (Golf), um nur ein paar Beispiele zu
nennen.

Mundverletzungen und -traumata sind nicht die einzigen
Zahnprobleme, die beim Sport auftreten können:

Werbung
Pflegen Sie ihren Körper mit natürlichen Produkten von der Shop Apotheke

– Stress im Zusammenhang mit Sport kann zu Dehydrierung,
Mundtrockenheit und Zähneknirschen führen.
– Energydrinks sowie bestimmte Lebensmittel und
Nahrungsergänzungsmittel enthalten Zuckerzusätze und säurehaltige
Inhaltsstoffe, die Karies verursachen und das Risiko von
Zahnfleischerkrankungen und Zahnerosion erhöhen können.
– Ein zahnärztlicher Notfall – wie ein Zahnfleischabszess, ein
infizierter Zahn oder der Durchbruch eines Weisheitszahnes – vor
einem Wettkampf kann die Leistung beeinträchtigen oder den Sportler
sogar ganz an der Teilnahme hindern.

„Ein gesunder Mund trägt zu einem gesunden Körper bei. Wir
berücksichtigen nicht immer die katastrophalen Auswirkungen einer
schlechten Mundgesundheit auf die allgemeine Gesundheit und den
sportlichen Erfolg“, erläutert die Vorsitzende der FDI, Dr. Kathryn
Kell. „Auf diesem Verständnis wollen wir aufbauen und dafür sorgen,
dass dieses Thema in das Gespräch zwischen Sportmedizinern und ihren
Patienten einfließt.“

Die Mundgesundheit außer Acht zu lassen, beeinträchtigt die
sportliche Leistung auf verschiedene Weise erheblich:

– Eine schlechte Mundgesundheit wirkt sich auf die Lebensqualität und
das Wohlbefinden aus, zwei für eine hohe sportliche Leistung
wesentliche Elemente.
– Karies und Zahnfleischerkrankungen können Entzündungen und
Infektionen im Körper verursachen oder aufrechterhalten.
– Manche Sportler sind auch einem erhöhten Risiko für Mund- und
Zahntraumata und -verletzungen ausgesetzt, wenn sie Kontakt- und
Kampfsportarten ohne angemessenen Schutz ausüben.

Die FDI empfiehlt das Tragen eines Mundschutzes (am besten nach
Maß) bei Kontaktsportarten, auch wenn der Sport nur gelegentlich
ausgeübt wird. Die FDI empfiehlt Sportlern auch, ihre Zähne zweimal
täglich zwei Minuten lang mit einer fluorhaltigen Zahnpasta zu
putzen, mindestens einmal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen, den
Auswirkungen von säure- und zuckerhaltigen energiespendenden
Lebensmitteln und Getränken durch anschließendes Spülen des Mundes
mit Wasser entgegenzuwirken sowie ausreichend Wasser zu trinken, um
den ganzen Tag über mit ausreichend Flüssigkeit versorgt zu sein.

„Wir sind stolz darauf, mit der FDI zusammenzuarbeiten und aktiv
die Bedürfnisse von Sportlern hinsichtlich ihrer Mundgesundheit
anzusprechen“, so Marzia Massignani, Senior Manager of Scientific
Affairs and Corporate Communications bei Sunstar. „Ob Sie für Olympia
trainieren oder nur am Sonntagmorgen joggen, Ihre Mundgesundheit
wirkt sich auf Ihre Leistungsfähigkeit aus. Diese Ressourcen werden
an viele Sportler, Trainer und medizinische Fachkräfte
weitergeleitet, um die Mundgesundheit und eine gute Mundhygiene
zugunsten einer optimalen sportlichen Leistung zu fördern.“

Über den Weltverband der Zahnärzte FDI

Der FDI ist das wichtigste Vertretungsorgan von über einer Million
Zahnärzten weltweit, dessen Vision es ist, die Welt zu optimaler
Mundgesundheit zu führen. Zu seinen Mitgliedern zählen rund 200
nationale Mitgliedsverbände und Fachgruppen in über 130 Ländern. Der
Sitz des FDI befindet sich in Genf, Schweiz.

Über SUNSTAR

SUNSTAR ist ein multinationales Unternehmen mit Hauptsitz in der
Schweiz, das 1932 in Osaka, Japan, gegründet wurde. Unter dem Motto
„Always strive to help people everywhere achieve better health and
enhance their quality-of-life“ (Stets bestrebt, Menschen überall zu
einer besseren Gesundheit und Lebensqualität zu verhelfen) bietet
SUNSTAR den Märkten für Mundpflege, Gesundheit und Schönheit, Umwelt
sowie Sicherheit und High-Tech kontinuierlich hochwertige Produkte.

Mundhygiene: http://ots.ch/SgaWza
Broschüre für Amateursportler: http://ots.ch/r8Lbqa
Broschüre für Profisportler: http://ots.ch/M2KdDc
Broschüre für Zahnärzte und Sportmediziner: http://ots.ch/yQ61FG
Toolkit für Sportvereine und -organisationen: http://ots.ch/SGNd6P

Pressekontakt:
Charanjit Jagait
Tel.: +41 79 796 76 13

SUNSTAR-Medienkontakt:
Elena Alcalde
Tel.: +34 669 589 266

Original-Content von: FDI World Dental Federation, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/121680/4289153

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.