Siniora Food Industries erzielte im ersten Halbjahr 2019 einen Nettogewinn von 2,775 Millionen JD (3,913 Millionen USD), ein Wachstum von 25 % gegenüber dem entsprechenden Zeitraum im Jahr 2018

Werbung
Kommen Sie gut durch die Erkältungszeit, hier.

Siniora Food Industries

Amman, Jordanien (ots/PRNewswire) – Siniora Food Industries
(http://www.siniorafood.com/) PLC gab seine konsolidiertem
Finanzergebnisses des ersten Halbjahrs 2019 bekannt. Das Unternehmen
ist regionaler Marktführer bei der Fleischherstellung, produziert
Aufschnitte, Tiefkühlfleisch und Fleischkonserven und ist an der
Amman Stock Exchange notiert. Siniora erzielte im ersten Halbjahr
2019 einen Nettogewinn von 2,775 Millionen JD (3,913 Millionen USD),
ein Wachstum von 25 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.
Im ersten Halbjahr 2019 erreichte der Umsatz 30,369 Millionen JD
(42,834 Millionen USD), ein Wachstum von 8 % gegenüber dem
entsprechenden Zeitraum im Jahr 2018.

Der Vorsitzende von Siniora, Tarek Omar Aggad (http://www.apic.ps/
en/article/42/Tarek-O-Aggad,-Chairman-and-Chief-Executive-Officer-(AP
IC),-Executive-Director,-Aggad-Investment-Company,-Saudi-Arabia-(wwwa
icocomsa)), bestätigte in seiner Stellungnahme, dass sich die an
allen Standorten des Unternehmens umgesetzte Effizienz- und
Entwicklungsstrategie ausgezahlt hat und zu einem Wachstum der
Ergebnisse des Unternehmens führte. Aggad fügte hinzu, dass der
regionale Umsatz gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 10
% anstieg. Bei der Marke für Aufschnitte verzeichnete Siniora im
ersten Halbjahr 2019 im jordanischen und palästinensischen Markt ein
Wachstum von 8 % bzw. 6 % im Vergleich zum entsprechenden Zeitraum im
Jahr 2018. Dies bedeutet eine Verbesserung des Marktanteils und der
Vormachtstellung an allen Märkten, in denen das Unternehmen tätig
ist. Aggad gab auch an, dass Siniora bei den Tiefkühlfleischverkäufen
ein bemerkenswertes Wachstum von 32 % gegen über dem Vorjahr erzielen
konnte, insbesondere in den Bereichen Einzelhandel und Horeca.

Majdi Al Sharif (http://www.siniorafood.com/en-us/About-Us/Board-o
f-Directors-and-Executive-members/Majdi-Al-Sharif), CEO von Siniora,
erklärte, dass die Pläne des Unternehmens zusammen mit den Bemühungen
des Managements und den Anweisungen des Aufsichtsrats der Diamond
Meat Processing Company (http://www.almasadubai.com/default.aspx) in
Dubai erfolgreich waren. Der Umsatz wuchs im ersten Halbjahr 2019 um
24 % im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum und hatte
einen positiven Einfluss auf die Finanzergebnisse und den Gewinn von
Siniora. Al Sharif fügte hinzu, dass das Unternehmen bemerkenswerte
Erfolge und beträchtliches Umsatzwachstum erzielen konnte, seit es im
Jahr 2016 in Jordanien seine Tiefkühlfleisch-Produktlinie einführte.
Daher wurde inzwischen mit Vorbereitungen begonnen, die gleiche
Produktlinie im letzten Quartal 2019 auch in Palästina einzuführen.
Al Sharif zog die Schlussfolgerung, dass das Unternehmen auch
weiterhin seine führende Rolle ausbauen möchte und den Marktanteil
auf lokaler und regionaler Ebene erhöhen wird.

Werbung
Schnell Medizin bestellen, hier bei Vitalsana.

Informationen zu Siniora

Siniora ist ein Pionier auf dem Fleischverarbeitungssektor in der
Region und ein Marktführer bei Herstellung und Vertrieb von
verarbeiteten Fleischwaren der Marken Siniora Al-Quds und Unium. Das
Unternehmen wurde 1920 in Jerusalem, Palästina, gegründet und
errichtete seine Fabrik in Jordanien im Jahr 1992. Siniora übernahm
2016 die Diamond Meat Processing Company in Dubai. Siniora produziert
Aufschnitte und Fleischkonserven an drei hochmodernen
Verarbeitungsstandorten, die modernste Technologie einsetzen. Eine
befindet sich in Ost-Jerusalem, Palästina, die zweite im King
Abdullah II Industrial Estate in Jordanien und die dritte in den
Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Jahr 2015 eröffnete die
Siniora-Fabrik in Jordanien eine neue Produktionslinie für
Tiefkühlfleischprodukte. Die Siniora-Fabriken in Jordanien und
Palästina führen ein renommiertes internationales Zertifikat für
Lebensmittelsicherheit, das FSSC: Food Safety System Certificate
22000 (ISO/TS22002-1), das für den Einsatz der höchsten Standards für
Lebensmittelsicherheit weltweit steht und von wichtigen
internationalen Organisationen wie der European Food and Beverage
Association, der American Manufacturing Association und der Global
Food Safety Initiative anerkannt wird. Das Unternehmen ist zudem nach
dem „Palestinian Standard Certificate“ in Palästina und dem von
Jordanian Standards ausgegebenen „Halal Certificate“ zertifiziert.
Die Siniora-Fabriken in Jordanien und Palästina sind seit 2014 nach
den internationalen Zertifizierungen OHSAS 18001:2007
(Arbeitsschutzmanagementsystem) und ISO 14001:2004
(Umweltmanagementsystem) zertifiziert. Das Unternehmen vermarktet
seine Produkte über Großhändler, Lebensmittelgeschäfte, Kleinmärkte
und Kaufhäuser in Jordanien, Palästina, Saudi-Arabien und den
Vereinigten Arabischen Emiraten sowie in vielen anderen Ländern des
Nahen Ostens. Siniora verfügt außerdem über Vertriebszentren in
Saudi-Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie eine
eigene Exportabteilung für die Golfregion und die Levante. Siniora
ist eine Aktiengesellschaft und an der Amman Stock Exchange notiert
(ASE: SNRA).

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/492392/Siniora_Food_Indust
ries_Logo.jpg

Original-Content von: Siniora Food Industries, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/126331/4341378

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.