WAZ: Philosoph Wolfram Eilenberger wird neuer Stadtschreiber Ruhr

Werbung
Pflegen Sie ihren Körper mit natürlichen Produkten hier.

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Essen (ots) – Der Philosoph und Publizist Wolfram Eilenberger wird
neuer Stadtschreiber Ruhr. Das berichtet die Westdeutsche Allgemeine
Zeitung (WAZ, Dienstagausgabe). Ihn interessiere im „Laboratorium
Ruhrgebiet“ vor allem „dieser Prozess der Transformation, der uns ja
in allen westlichen Gesellschaften bevorsteht. Da findet eine
Operation am offenen Herzen statt“, sagte Eilenberger der WAZ.

Der 47-Jährige etablierte als Gründungs-Chefredakteur das
„Philosophie-Magazin“ und widmet sich als Kolumnist ebenso
philosophischen Fragen („Ethikrat“) wie dem Nachdenken über Fußball
(„Eilenbergers Kabinenpredigt“). Zudem landete er mit dem
philosophiegeschichtlichen Buch „Zeit der Zauberer“ über deutsche
Philosophen zwischen 1919 und 1929 im vergangenen Jahr einen
internationalen Bestseller. Eilenberger, der auch im Besitz eines
DFB-Trainerscheins ist, absolviert zurzeit er eine Vortragsreise
durch Mittelamerika; sein neues Amt wird er am 1. Oktober antreten.
Das einjährige Stipendium wird von der Essener
Anneliese-Brost-Stiftung finanziert und organisiert.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Werbung
Top Marken um die Kultur im Heim-Kino zu erleben finden Sie bei quelle.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/55903/4370593

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.