wende_rewind: Der rbb macht die friedliche Revolution auf Instagram erlebbar

Werbung
Entdecke die neuen Trends der Stars hier.

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Berlin (ots) – 164 Tage lang blickt der rbb mit „wende_rewind“ bei
Instagram 30 Jahre zurück – auf die Zeit der Wende in der DDR. Vom 7.
Oktober 2019 bis 18. März 2020 wird mithilfe von Instagram-Stories
die Zeit des Umbruchs Tag für Tag abgebildet und eingeordnet.

Am 7. Oktober 1989 feierte die DDR den 40. Jahrestag ihres
Bestehens. Während im Ost-berliner Palast der Republik die
Partei-Elite anstieß, demonstrierten draußen Bürgerrechtlerinnen und
Bürgerrechtler für Reise- und Pressefreiheit. Mit diesem
kontrastreichen Tag beginnt das Instagram-Projekt „wende_rewind“ vom
rbb. (https://www.instagram.com/wende_rewind)

Der Rückblick auf die ersten und einzigen freien Wahlen in der DDR
beendet das Projekt am 18. März 2020. Der Name wende_rewind
beschreibt es laut rbb-Projektleiterin Anna-Mareike Krause treffend:
„Wir haben zurückgespult und erzählen diese besondere Zeit ab 1989
so, dass man sie nochmal miterleben kann.“

Werbung
Zeitlose Mode für den Sommer findest Du bei albamoda.de

Das Archiv des rbb aus der Wendezeit ist ein journalistischer und
dokumentarischer Schatz. Für das Fernsehen wurde er unter anderem als
„Chronik der Wende“ bereits gehoben. Mit einer Umsetzung für
Instagram wird dieses besondere Material nun auch für diejenigen
Zielgruppen umgesetzt, die eher ein Smartphone als ein lineares
Angebot nutzen: junge Menschen, die selbst keine eigenen Erinnerungen
an die Wendezeit haben. Auch das Team um Projektleiterin Anna-Mareike
Krause gehört zu dieser Altersgruppe: Sie alle waren 1989 noch nicht
auf der Welt oder kleine Kinder.

Pressekontakt:
rbb, Presse und Information
Tel.: 030/97993-12100
E-Mail: rbb-presseteam@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

https://www.presseportal.de/pm/51580/4393404

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.